Versicherungen

Die große Wohnwagen-Checkliste

Kann es losgehen? Der Wohnwagen ist angehangen, die Reise kann beginnen! Aber auf den ersten Metern hat der Camper Angst, etwas vergessen zu haben. Während sich die Hausfrau den Kopf darüber zerbricht, ob der Herd das Haus abfackelt könnte, sind die Männer besorgt, ob sie auch nicht von der Camping-Ausrüstung vergessen haben. Mit einer ausführlichen Checkliste vergessen Sie nichts mehr!

Grundausrüstung für den Wohnwagen

  • Spannungswandler
  • Kabeltrommel
  • Antennenkabel
  • Ausgleichskeile
  • CEE Adapter
  • Isolierband
  • Vorzelt
  • Spannstange
  • Standstützen
  • Heringe
  • Trittstufe
  • Planen
  • Abwasserbehälter
  • Schranktüren-Verschlüsse
  • Klimaanlage/Heizanlage

Grundausrüstung für Zelte

  • Zelt und Zelttasche
  • Zeltunterlage
  • Planen
  • Stangen
  • Heringe
  • Hammer
  • Heringzieher
  • Spannseile und Gurte
  • Sturmseile
  • Windschutz

Reise-Infos

  • Einreisebestimmungen studieren, z.B. Visabestimmungen, Einfuhr von organischen Produkten, Alkohol etc.
  • Mautregeln und Ferientage anderer Länder bei Routenplanung beachten
  • Zollbestimmungen
  • Verkehrsregeln anderer Länder lernen
  • Bestimmungen für die Mitnahme von Haustieren kennen
  • Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beachten
  • Herausfinden, in welchen Ländern und Regionen wildes Campen erlaubt ist

Sanitäres

  • Toilette
  • Sanitärflüssigkeiten, möglichst umweltfreundliche Lösungen
  • Toilettenpapier
  • Gegebenenfalls Solardusche
  • Duschbeutel

Hygiene und Körperpflege

  • Wasserfilter
  • Desinfektionsmittel
  • Möglichst umweltfreundliche Seife
  • Waschlappen
  • Damenprodukte
  • Rasierer
  • Zahnpasta
  • Zahnbürste    
  • Haarbürste/Kamm
  • Handtuch
  • Deodorant
  • Persönliche Cremes und Pflegeprodukte
  • Shampoo
  • Duschgel
  • Nagel-Set
  • Kontaktlinsenmittel

Sauberkeit

  • Besen
  • Mop
  • Waschmittel
  • Wäscheleine 
  • Schwamm / Lappen
  • Handschaufel, besonders gut für Zelt und Wohnwagen geeignet
  • Waschschüssel
  • Spülmittel, möglichst umweltschonend

Schlafen

  • Schlafsack
  • Isomatte/Luftmatratze
  • Luftpumpe
  • Kisse
  • Bettdecke
  • Bettlaken und Bettbezug
  • Moskitonetz
  • Wecker

Kochen

  • Gaskocher
  • Elektrokochplatte mit Anschlüssen
  • Grill
  • Grillkohle / Holzkohle
  • Grillanzünder
  • Gaskartuschen
  • Gasschlauch
  • Kühlschrank
  • Kühlbox
  • Topf
  • Pfanne
  • Streichhölzer/Feuerzeug
  • Teller
  • Schüsseln
  • Tassen
  • Besteck
  • Küchenmesser
  • Kochzange    
  • Pfannenwender
  • Kochlöffel
  • Schöpflöffel
  • Dosenöffner
  • Schäler
  • Sieb
  • Schneidebrett
  •  Tupperdosen (die auch als Schüsseln dienen können)
  • Thermoskanne
  • Wasserkanister
  • Wasserkrug oder -eimer
  • Geschirrtücher
  • Küchenrolle
  • Alupapier (auch gut für den Grill)
  • Kaffeemaschine
  • Kaffeefilter
  • Wasserkocher

Lebensmittel-Grundausstattung

  • Öl zum Kochen und für Salate
  • Ihre Lieblingsgewürze: Salz, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Rosmarin etc.
  • Pasta
  • Reis
  • Couscous –> extrem leicht zuzubereiten!
  • Wasser
  • Essig
  • Tomatensoße
  • Tomatenmark
  • Gemüsebrühe: Eignet sich hervorragend für Suppen und als Geschmacksverstärker in Soßen
  • Brotaufstrich wie Marmelade oder Honig
  • Müsli
  • Milch
  • Saft
  • Ketchup
  • Senf
  • Tee
  • Kaffee
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Obst
  • Gemüse

Kleidung

  • Freizeitschuhe
  • Stiefel
  • Flip Flops, z.B. für unsaubere Duschen
  • Hosen
  • Kurze Hosen
  • T-Shirts
  • Socken
  • Mütze
  • Pullover
  • Langärmlige Shirts als Moskitoschutz
  • Unterwäsche
  • Schlafsachen
  • Regencape
  • Regenhose
  • Badeanzug oder Badehose
  • Schwimmbrille
  • Wäschebeutel
  • Schlafsachen

Ausflüge

  • Stirnlampe/Laterne
  • Taschenmesser
  • Rucksack
  • Wanderkarten
  • Wanderschuhe
  • Wanderhose
  • Wandersocken

Energieeffizienz und Umweltschutz

  • Deckel für Pfannen und Töpfe, um den Energieverlust zu minimieren
  • Plastik vermeiden und wiederverwerten
  • Wer sich nicht überpackt, verringert die Umweltbelastung

Autos müssen vor der Abreise auf Mängel überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie nicht unnötig die Umwelt belasten (z.B. durch Lecks, Risse, Ausbeulungen, ein defektes Auspuffsystem etc.)

Sonnenschutz

  • Sonnencreme
  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille mit ausreichendem UV-Schutz
  • Lange, helle Kleidung
  • Sonnenschirm
  • Reflektierende Aluminiumfolie für die Windschutzscheibe/Fenster/als Zeltüberhang

Regenschutz

  • Zeltplane
  • Schirm
  • Wasserfeste Kleidung
  • Gummistiefel

Sturmschutz

  • Blitzableiter
  • Sturmleinen und Außenzelt
  • Spanngurte

Nicht vergessen: Sie sind in der Natur und sollten möglichst keine Spuren hinterlassen, mit denen die Umwelt zu kämpfen hat. Chemische Insektenschutzmittel gehören leider meistens zu dieser Sorte, deshalb sollten Sie auf einen natürlichen Schutz zurückgreifen.

  • Lange, helle Kleidung hält Mücken ab
  • Salbei und Lavendel halten Insekten fern, wenn sie angezündet werden
  • Auch Citronella, Zimt, Rosmarin, Pfefferminze, Nelken und Neem helfen als ätherische Öl
  • Moskitonetze für Fenster, Türen und Schlafgelegenheiten
  • Schweiß lockt Mücken an, also vor dem Schlafen gehen eine Katzenwäsche oder Dusche absolvieren
  • Stehendes Wasser zieht Insekten an

Erste Hilfe

  • Desinfektionsmittel
  • Verbandpäckchen
  • Verbandtuch
  • Elastische Binde
  • Fixierbinde
  • Thermometer
  • Sterile Handschuhe
  • Pflaster
  • Brand- und Wundheilsalbe
  • Zinksalbe
  • Wundnahtstreifen
  • Schere
  • Schmerzmittel
  • Dreiecktücher
  • Antiallergikum für Notfälle
  • Verschreibungspflichtige Medikamente, z.B. ausreichend Schilddrüsentabletten, Diabetiker-Ausrüstung etc. und Kopien der Rezepte mitnehmen
  • Elektrolyte für Magen-Darmkrankheiten
  • Kamillentee-Beutel für Magenbeschwerden
  • Sicherheitsnadeln
  • Pinzette
  • Wundkompressen
  • Alkoholtupfer
  • Rettungsfolie
  • Kühl-Pack
  • Beipackzettel für sämtliche Medikamente

Haustiere

  • Leine
  • Kotbeutel
  • Spielzeug
  • Napf
  • Erdanker
  • Halsband
  • Hundedecke
  • Hundefutter
  • Hundekorb
  • Hundepass
  • Desinfektionscreme
  • Zeckenzange
  • Zeckenhalsband

Kinder und Familie

  • Alle Kinder an Bord?
  • Beschäftigung: Weißes Papier, Buntstifte, Spiele etc.
  • Bei Kleinkindern: Schnuller, Windeln, Flasche etc.
  • Kinderwagen
  • Genügend Wechselkleidung
  • Kinder-Gummistiefel und „Matsch“-Kleidung
  • Gegebenenfalls Plastikbesteck- und –geschirr
  • Extra-Taschenlampe oder Laterne, falls die Kinder Angst haben, im Dunkeln zu schlafen

Erinnerungen

  • Kamera mit Ladekabel und Ersatz-Akkus
  • Kameraobjektive
  • Stativ
  • Notizbuch
  • Schreibutensilien
  • Adressbuch für Postkarten

Damit der perfekt geplante Camping-Trip auch in Erinnerung bleibt. - Elektronisches

  • Musikgerät
  • Kopfhörer
  • Lautsprecher
  • Radio
  • Handy
  • Fernseher
  • Computer
  • Kamera
  • Digitalkamera
  • Ladegeräte nicht vergessen!
  • Adapter für das Ausland
  • Gegebenenfalls Verlängerungskabel und Mehrfachsteckdose

Werkzeuge

  • Schraubenzieher
  • Schraubenschlüssel
  • Rohrzange
  • Hammer
  • Säge
  • Astschere
  • Arbeitshandschuhe
  • Wasserwaage
  • Draht
  • Powerband
  • Klebeband
  • Klebstoff

Sicherheit

  • Feuerlöscher
  • Sicherheitsschloss, am besten mit Zahlenkombination, damit ein verlorener Schlüssel nicht im Familienstreit endet
  • Alarmanlage
  • Rauchmelder

Müllentsorgung

  • Mülltüten oder alte Plastiktüten
  • Gegebenenfalls Mülleimer

Orientierung

  • Straßen-Atlas
  • Navigationssystem
  • Kompass oder GPS-Gerät für Wanderungen
  • Für Wanderungen ein Not-Handy dabei haben

Dokumente

  • Gültiger Pass oder Personalausweis
  • Gegebenenfalls Visum
  • Führerschein
  • Fahrzeugpapiere
  • Impfpass
  • Gesundheitskarte
  • Schutzbriefe
  • Bestätigungen der relevanten Versicherungen, wie Auslandsversicherung, Fahrzeugversicherung, Reiserücktrittversicherung etc.
  • Bedienungsanleitungen aller wichtigen Geräte und Fahrzeuge
  • Mitgliedskarten
  • Vignetten
  • Tickets für Verkehrsmittel etc.
  • Papiere für Kinder und Haustiere
  • Kopien oder eingescannte Versionen der der wichtigsten Papiere, falls sie abhandenkommen

Häusliches

  • Nachbarn oder Freunden den Schlüssel geben
  • Blumenversorgung organisieren
  • Haustierversorgung sicherstellen
  • Heizung und Warmwasser abstellen
  • Wasserhähne abdrehen, auch bei Spül- und Waschmaschine
  • Gashähne zudrehen
  • Alarmanlage anschalten
  • Strom ausschalten
  • Rauchmelder überprüfen
  • Kühlschrank von Lebensmitteln befreien, die verderben können
  • Fenster und Türen schließen
  • Mülleimer leeren
  • Abonnements für die Dauer des Urlaubs abbestellen
  • Nachbarn oder Freunde mit Briefkasten-Entleerung beauftragen

Finanzielles

  • Kreditkarten
  • EC-Karte
  • Bargeld
  • Online-Banking Infos
  • Informationen zu Sperrnummern
  • Geldbeutel oder Geldgürtel
  • Getrennte Aufbewahrungsorte für die verschiedenen Geldmittel wählen

Unterhaltung

  • Buch
  • Zeitschriften
  • Gesellschaftsspiele
  • Karten
  • Würfel
  • Fangspiele
  • Federball
  • Fußball
  • Slackline
  • Musikinstrumente, z.B. eine Gitarre für Lagerfeuer-Stimmung

Entspannung

  • Hängematte
  • Kerzen
  • Yoga-Matte
  • Aromastoffe

Diverses

  • Gaffa-Klebeband
  • Karabinerhaken
  • Notfall-Näh-Set
  • Flick-Set für Zelt, Luftmatratze etc.
  • Liegestühle
  • Camping-Lampe
  • Klapptisch und Klappstühle
  • Streichhölzer/Feuerzeug
  • Ventilator
  • Batterien für Stirnlampe, Radio etc.
  • Wörterbuch
  • Reiseführer
  • Picknickdecke
  • USB Sticks, um Fotos etc. zu speichern und Platz auf der Speicherkarte zu schaffen
  • Brille und gegebenenfalls Ersatzbrille
  • Kontaktlinsen
  • Fahrrad und Fahrradzubehör
  • Decken

Die wichtigsten Nummern

  • Nummern der Deutschen Botschaft im Ausland notieren
  • Die Notrufnummer 112 gilt in der gesamten EU gebührenfrei
  • Landesspezifische Notarztnummern der zu bereisenden Länder notieren
  • Sperrnotrufnummern für EC-Karten und Kreditkarten notieren.
  • Telefonnummer und Versicherungsnummer der Inlands- bzw. Auslandsversicherung immer bei sich tragen
  • Zentrale Notfallnummer des Auswärtigen Amts: 03018 17 0
  • Internationales Rotes Kreuz: 41 (22) 730 4222


Unsere Camping-Tipps

  • Tic-Tac-Dosen als praktische Gewürzspender für unterwegs.
  • Gewürze je nach Urlaubslänge in Strohhalmen, Tic-Tac-Behältern oder Filmdöschen verstauen.
  • Zucker, Mehl etc. in Tupperdosen oder Ziploc-Beuteln aufbewahren, um sie vor Wärme, Nässe und Insekten zu schützen.
  • Platz gespart! Kokosnussöl dient sowohl als leckerer Kochzusatz, als auch als Bodylotion, natürliches Deodorant, Sonnenschutz und Mückenabwehr.
  • DIY Haken: Mit einem Gürtel und Haken lassen sich an Bäumen, Pfosten etc. Aufhänge-Vorrichtungen schaffen.
  • Nüsse sind der ideale gesunde Camping-Snack: Sie stillen Naschattacken, verderben nur langsam, sind robust, extrem nahrhaft und halten physisch und psychisch fit.

Grundregeln des Camping

  • Die Natur sollte so zurückgelassen werden, wie man sie vorgefunden hat.
  • Wilde Tiere sind keine Haustiere! Nicht füttern oder berühren, sondern meiden.
  • Auf Nachhaltigkeit setzen! Auch wenn Einweg-Verpackungen und -Gegenstände auf den ersten Blick praktischer erscheinen, so sind sie doch Gift für die Naturressourcen, von denen Sie als Camper profitieren.

Wir hoffen das diese Auflistung vollständig genug ist, sollte Ihrer Meinung etwas fehlenm informieren Sie uns doch einfach.

Wir wünschen Ihnen gute Erholung und viel Freude auf dem  Campingplatz!
Kommen Sie gesund wieder zurück.

Die große Wohnwagen-Checkliste