Versicherungen

Krebs-Schutzbrief bietet entsprechenden Schutz

Die Angst vor dieser Krankheit können wir Ihnen nicht nehmen – aber die finanziellen Sorgen.

Versicherte Krebserkrankungen bei Frauen:

  • Mammakarzinom (Brustkrebs)
  • Tubenkarzinom (Eileiterkrebs)
  • Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
  • Vulvakarzinom (Schamlippenkrebs)
  • Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
  • Uteruskarzinom (Gebärmutterkrebs)
  • Vaginalkarzinom (Scheidenkrebs)
  • Plazentakarzinom

Die Leistung des Schutzbriefes
Wird bei Ihnen erstmals eine der oben genannten frauenspezifischen Krebserkrankungen durch den histologischen Befund eines Facharztes diagnostiziert, so zahlt der Versicherer einmalig das vereinbarte Diagnosegeld für die besten Überlebenschancen. Wählen Sie für Ihre Operation den Spezialisten Ihres Vertrauens aus, probieren Sie innovative Medikamente, alternative Heilmethoden oder fernöstliche Medizin. Investieren Sie unser Diagnosegeld in Ihre bestmögliche medizinische Versorgung!

... um wieder eine attraktive Frau zu werden.
Die erfolgreiche Behandlung von Krebs verursacht in den meisten Fällen sichtbare Nebenwirkungen oder auch gravierende körperliche Veränderungen: Eine aggressive Chemotherapie bedingt den Ausfall von Haaren und Wimpern und es fällt vielen Betroffenen schwer, sich nach einer Brustentfernung weiter als vollwertige Frau zu sehen. Nicht alle Kosten für Operationen, beispielsweise für kosmetische und ästhetische Eingriffe nach der Behandlung werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen!
    
... als „Familienschutzbrief“ oder um finanzielle Engpässe aufzufangen.
Um wieder vollkommen gesund zu werden, brauchen Sie vor allem die nötige Ruhe. Damit Sie sich ganz auf sich konzentrieren und sich erholen können, ist es wichtig, beispielsweise die Versorgung Ihrer Familie zu gewährleisten oder Ihr Einkommen stabil zu halten. Die Primärtherapie dauert oftmals länger als die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers sowie das Krankengeld von der Krankenkasse ausreichen. Mit dem Diagnosegeld des Versicherers können Sie die Lücken füllen, die beispielsweise ein Gehaltseinbruch mit sich bringt oder Sie verwenden es für die Betreuung Ihrer Kinder oder des Haushaltes.

Die Fakten zum Krebs-Schutzbrief

Die häufigste Krebsneuerkrankung in Europa ist Brustkrebs und daran erkranken jJährlich über 204.000 Frauen erstmals. In Deutschland gibt es derzeit etwa 1,4 Mio. Menschen, bei denen in den letzten 5 Jahren eine Krebsfeststellung erfolgte, etwa die Hälfte davon sind Frauen.

Die operative Behandlung frauenspezifischer Krebserkrankungen hat oftmals gravierende Folgen (beispielsweise Entfernung der Brust oder der Gebärmutter) und zusätzlich zum seelischen Kummer kommt oftmals die finanzielle Belastung durch Arbeitsunfähigkeit bzw. hohe Behandlungskosten hinzu. Häufig stehen die betroffenen Frauen vor folgenden Problemen:

  • Ist die Miete zahlbar/das Haus tragbar?
  • Was ist mit Krediten oder Versicherungsbeiträgen?
  • Was mache ich bei Arbeitslosigkeit oder -unfähigkeit?
  • Kommen weitere finanzielle Engpässe auf mich zu?

Sie möchten alternative Heilmethoden ausprobieren, doch Ihre gesetzliche Krankenkasse kommt nicht für die Kosten auf. Können Sie sich den Spezialisten Ihres Vertrauens für Ihre Brustoperation leisten?

Sie brauchen sicherlich eine Auszeit buw. einen Erholungsurlaub, um dnen Kopf wieder freizubekommen aber wer kümmert sich um Ihre Kinder, wenn Sie Zeit für sich benötigen?

Konzentrieren Sie sich bei all den Sorgen auf Ihre Genesung und sichern sich heute noch Ihren entsprechenden Schutz. Sorgen Sie vor! Für die Absicherung Ihrer individuellen Lebensumstände vermitteln wir Ihnen die Möglichkeit der Auswahl zwischen zwei alternativen Versicherungssummen für das Diagnosegeld in Höhe von 25.000 Euro bzw. 50.000 Euro.

Sie wünschen weitere Informationen oder benötigen eine Beratung? Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin mit uns. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Krebs-Schutzbrief bietet entsprechenden Schutz