Informationen zum Geldschutz

Geldschutz oder Geld zu schützen ist eine gute Sache. Im Duden sowie im Wörterbuch wird das Wort "Geldschutz" sehr umfangreich beschrieben. Das Wort Geldschutz besteht aus 10 einzelnen Buchstaben, davon sind 2 Selbstlaute (e, u) und 8 Konsonanten (G, l, d, s, c, h, t, z). In der umgekehrten Reihenfolge entsteht die Zeichenfolge: ztuhcsdleG

Aber, was bedeutet denn Geldschutz für Sie?
Die Angst vor Geldverlust ist in diesem Jahrzehnt bei vielen Anlegern besonders gross. Die nächste Bankenkrise lässt nicht lange auf sich warten und kommt allen Prognosen zufolge noch in diesem Jahrzehnt. Wie schützen Sie sich vor der nächsten Inflation oder Deflation? Sind Ihre Depots sicher?

Die Inflation steigt momentan ungewöhnlich stark an, weil der Staat und die Notenbanken Milliarden von Euro in den Geldkreislauf pumpen. Selbst in Deutschland halten die Experten schon 10% Preissteigerung für möglich. Bekommt der Staat seine Schulden jetzt nicht endlich in den Griff, droht im die Währungsreform. Dann werden Ihre Zinsanlagen ENTWERTET.

Der Finanzmarkt erfährt seine nächste Finanzmarktkrise bald!
Sichern Sie Ihr Geld jetzt vor der Entwertung bevor es zu spät ist. Gegen Geldentwertung gibt es Geldschutzmechanismen. Nutzen Sie diese Mechanismen zu Ihrem Schutz! Wir halten die passenden Konzepte mit denen Sie garantiert Ihr Vermögen vor Verlust schützen können parat. Damit Sie eine sichere Zukunft haben, zeigen wir Ihnen Sachwerte mit Deflationsschutz bzw. Inflationsschutz. Mit Sachwerten für Jeden gegen die Geldentwertung.

Wir, als Finanz- und Versicherungsmakler haben uns auf den Geldschutz spezialisiert und bieten Ihnen Konzepte bei denen Sie nicht hunderttausende von Euros anlegen müssen, es funktioniert mit Einmalanlagen genauso gut als auch mit kleinen monatlichen Beträgen zur Vermögenssicherung. Danach kann die Währungsreform kommen.

Ihr Geld vor Inflation schützen

Der Finanzmarkt reagiert auf wirtschaftliche Veränderungen und es wird ständig schwieriger Geld sicher anzulegen und dabei das eigene Vermögen vor der Inflation zu schützen. Bisher als sicher eingestufte Anlageformen haben auch mit der wirtschaftlichen Situation zu kämpfen und bieten keine hohen Renditen mehr. Wir empfehlen grundsätzlich das gesamte Vermögen nicht in eine einzige Anlage zu investieren, sondern sehr breit zu streuen. Dadurch wird das Werteverlustrisiko deutlich gemindert, jedoch kann es nicht vollkommen ausgeschlossen werden.

Kurzfristige Anlageformen
Wer sein Geld in kurzfristigen Anlagen wie beispielsweise Tagesgeld investiert, hat zwar den Vorteil flexibel auf alle Marktsituationen reagieren zu können, bekommt jedoch nur geringe Zinsen. Das Vermögen ist bei Kursabfällen der Verzinsung schnell verfügbar und kann in andere Anlageformen investiert werden. Der Nachteil ist, dass die Erträge bei kurzfristigen Anlageformen sehr gering sind und meist nicht einmal über der Inflationsrate liegen, so dass diese Anlageformen Ihnen gar keinen Schutz vor der Inflation bieten. Langfristigere Investitionen bieten höhere Renditen, erweisen sich diese jedoch als wenig ertragreich, kann man meist nur durch die Zahlung hoher Gebühren aussteigen und bei Schwankungen ist es sehr schwierig das Vermögen vor Inflation zu schützen.

Anlagen, die Gold wert sind
Als gute Möglichkeit das Vermögen vor Inflation zu schützen haben sich Edelmetalle erwiesen. Neben Gold kann man bei Kupfer einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen. Obwohl Edelmetalle als sichere Investitionsform gelten, die von der Inflation nicht betroffen sind, sollte nicht das gesamte Kapital in ein Edelmetall investiert werden. Es empfiehlt sich ebenfalls eine breite Streuung, bei der beispielsweise zehn Prozent des Gesamtkapitals in Gold investiert werden und der Rest in andere Edelmetalle wie Kupfer, Silber oder Platin.

Immobilien - krisensichere Sachwerte
Immobilien gelten seit jeher als krisensicher und sind eine gute Möglichkeit Vermögen vor der Inflation zu schützen. Mancher betrachtet die Investition in Gebäude kritisch, obwohl die Branche etwas gelitten hat, gibt es viele Möglichkeiten sinnvoll in Immobilien zu investieren, ohne mit einem Wertverlust rechnen zu müssen. Im Fokus des Interesses stehen Anlageobjekte, die modernsten technischen Standards entsprechen und beispielsweise energiesparend oder nachhaltig gebaut sind. Bei Hauskäufen wird vermehrt auf solche Eigenschaften geachtet, um später die laufenden Kosten gering zu halten. Deshalb lohnt es sich in Objekte zu investieren, die in dieser Art gebaut sind, um sein Vermögen vor Inflation zu schützen.

Kreative Investitionen
Edelmetalle oder Immobilien sind traditionelle Formen um sein Vermögen vor der Inflation zu schützen. Es gibt aber noch weitere kreative Formen zu investieren, wie beispielsweise in Schmuck. Edelsteine wie Diamanten in Schmuckstücken verarbeitet zählen zu den wenigen Anlageformen, die in der Vergangenheit von der Inflation verschont blieben. Sammelobjekte wie teure Uhren oder seltene Oldtimer gelten ebenfalls als Anlageformen, die relativ sicher vor Krisen und der Inflation sein sollen.

Weitere Informationen zum Geldschutz erhalten Sie von unseren kompetenten Beratern in persönlichen Gesprächen. Warten Sie nicht bis Ihr Geld nichts mehr wert ist und rufen heute noch an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Geldschutz vor Inflation